+41 41 747 50 50   Anmeldung
End of life: Windows 7 wird zum Risiko

End of life: Windows 7 wird zum Risiko

Am 14. Januar 2020 beendet Microsoft den erweiterten Support für Windows 7. Von diesem Zeitpunkt an erhält das Betriebssystem keine Sicherheitsupdates mehr und wird damit zum Risiko. Ein Upgrade ist unumgänglich, damit Unternehmen sicher und produktiv weiterarbeiten können. 

Ende 2018 war Windows 7 noch auf rund einem Drittel aller PCs als Betriebssystem im Einsatz. Damit wurde es von Windows 10 zwar als Leader abgelöst, hält aber nach wie vor eine dominante Position. Nun rückt das Ende des erweiterten Supports näher.

Werde ich meinen PC nicht mehr starten können?

Bereits 2015 endete der reguläre Support für Windows 7. Nutzerinnen und Nutzer erhalten im Rahmen des erweiterten Supports bis am 14. Januar 2020 zwar immer noch wichtige Sicherheitsupdates, aber keine neuen Funktionalitäten mehr. PCs werden am Morgen des 15. Januars noch immer gestartet werden können, aber Microsoft wird von da an keine Sicherheitsupdates mehr ausspielen und auch den kostenlosen Support einstellen.

RedIT Support Table Windows

Bildquelle: Microsoft Schweiz

Das Risiko steigt, je länger gezögert wird

Mögliche Folgen und Auswirkungen aufgrund fehlender Updates:

  • Hacker und Cyber-Kriminelle wissen: einmal entdeckte Sicherheitslücken werden nie gepatcht werden.
  • Mit der alten Software sind Unternehmen auch an die alten Geräte und Funktionalitäten gebunden, so drohen bei der Anschaffung neuer Hardware Kompatibilitätsprobleme.
  • Auch bei geänderten Compliance-Anforderungen werden die veralteten Anwendungen nie ein Update erhalten
  • Die Anbindung von Hardware-Peripherie und die Installation von Drittsoftware wird laufend mehr Probleme verursachen und das System als Ganzes wird instabiler.

Nach dem End of life wird’s kostspielig

Für die Sicherheit hat das grosse Auswirkungen. So gross, dass die Britischen Staatsbetriebe damals 5.5 Millionen Pfund aufwarfen, um den Support von Windows XP um ein Jahr zu verlängern. Und auch dieses Mal wird es teuer werden: Gemäss einem Artikel auf Inside-IT starten die Preise für eine Support-Verlängerung bei USD 25, resp. 50 pro Gerät – je nach eingesetzter Lizenz – und verdoppeln sich von Jahr zu Jahr. Diese Extended Security Updates können für maximal drei Jahre bezogen werden. Wer Geräte erst im zweiten oder dritten Jahr dafür anmelde, müsse zu dem die früheren Jahre nachzahlen, berichtet Inside-IT.

RedIT Windows7 ESU Chart

Bildquelle: Mary Jo Foley, ZDNet.com (hier)

Mit Microsoft 365 immer auf dem aktuellsten Stand

Um sicher und produktiv weiterarbeiten zu können, empfiehlt Microsoft den Umstieg auf Microsoft 365. Das Lösungspaket enthält nebst dem Betriebssystem auch Produktivitäts-Tools sowie intelligente Sicherheits- und Analysefunktionen. Mit Microsoft 365 schlagen Sie vier Fliegen auf einen Streich – perfekte Integration, bestmöglicher Schutz und erhöhte Produktivität zum Paket-Preis! Mit der Komplettlösung erhalten Unternehmen Windows 10, Office 365, und Enterprise Mobility + Security aus einer Hand.

Microsoft 365 ermöglicht Firmen eine einheitliche IT-Lösung für den gesamten Arbeitsplatz: Dazu zählen ein verbesserter Zugang zu Informationen, Tools für die Zusammenarbeit in Teams, Angebote für die sichere Verwaltung von mobilen Geräten – und nicht zuletzt höchste Sicherheit durch stetige Updates sowie intelligente Tools, wie beispielsweise den Microsoft Authenticator.

 

Quellen:

  • Anteil von Windows 7 als Betriebssystem auf PCs: Quelle
  • UK verlängert Support von Windows XP: Quelle
  • Details zu den Microsoft Supportphasen: Quelle
  • Inside-IT Artikel zu den Support-Preisen über End-of-life hinaus: Quelle
  • Potenzielle Implikationen, wenn kein Update erfolgt: Quelle
  • Blog-Artikel von Microsoft zum Thema end-of-life von Windows 7: Quelle
Über den Autor
Marco Peter
Von Haus aus Texter und Journalist, heute als Contentprofi am Marketing machen für die ganze beelk-Gruppe. Glaubt ungebrochen an die Kraft von spannenden Geschichten! Spricht fliessend Digital, fotografiert leidenschaftlich, rennt, klettert, übernachtet im Zelt und fährt einen VW-Bus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

redCLOUD